Eigentlich ist schon das Wandern an sich ein Genuss. Doch auf dem Weg durch Weinberge und zauberhafte Dörfer kommt noch so mancher Genuss hinzu - für Leib und Seele.

 

Ganz unterschiedliche Landschaften können Sie in der Region Dresden Elbland durchwandern: Während auf der einen Elbseite malerische Weinberge entlang des Sächsischen Weinwanderweges einladen, sind es auf der anderen Elbseite eher stille Täler und wildromantische Schluchten. An deren Bachläufen sind alte Wassermühlen, schützenswerte Pflanzen und Vögel sowie seltene Gesteinsarten, u.a. das größte Pechsteinvorkommen Europas, zu finden. Gut markierte Wanderwege führen durch die Täler auf die Höhen, wo Sie imposante Rundblicke über das umliegende Lößhügelland und in das Elbtal haben. Und Sie stoßen auf alte Schlösser und Rittergüter  sowie auf Zeugnisse des Bergbaus. Einst wurde hier Silber geschürft, heute noch wird Kaolin – wichtiger Ausgangsstoff für das berühmte Meissener Porzellan – gewonnen. Kulturelles und Historisches entdecken – das kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad in der Region Dresden Elbland, auf ausgeschilderten Strecken- oder Rundtouren, die nur selten eine sportliche Herausforderung sind, sondern eher gemütlich-genussorientiert.