Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Weinberge-Tour Moritzburg und Radebeul

3 Radfahren • Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland
  • /
    Foto: Kulturlandschaft Moritzburg
  • Schloss Moritzburg
    / Schloss Moritzburg
    Foto: Kulturlandschaft Moritzburg
  • Fasanenschlösschen Moritzburg
    / Fasanenschlösschen Moritzburg
    Foto: Dresden Elbland
  • Gefuehrte Wanderungen Schloss Wackerbarth
    / Gefuehrte Wanderungen Schloss Wackerbarth
    Foto: Dresden Elbland
  • Lößnitzgrundbahn
    / Lößnitzgrundbahn
    Foto: Dresden Elbland
  • Weingut Hoflößnitz
    / Weingut Hoflößnitz
    Foto: Thomas Adler
Karte / Weinberge-Tour Moritzburg und Radebeul
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25
Wetter

Die Tour führt Sie durch die Großlage der Radebeuler „Lößnitz“ und kreuzt mehrfach den Weinwanderweg, der Sie mit Schautafeln über den Weinanbau und die Region informiert.

mittel
28,5 km
2:03 h
219 hm
219 hm

Diese Tour beginnt und endet in Moritzburg am Bahnhof der Lößnitzgrundbahn. Nach ca. 3km verlassen Sie den Moritzburger Wald und gelangen zur „Waldteichstraße“. Folgen Sie der „Waldteichstraße“ in den Ortsteil Boxdorf. In einiger Entfernung sehen Sie die modernen Fertigungsanlagen der Chipfabrik „Globalfoundries“. Über die „Hauptstraße“ verlassen Sie Boxdorf und fahren 300m hinter dem Ortsausgang rechts in den „Lößnitzweg“. Nach weiteren 200m schwenkt der „Lößnitzweg“ nach rechts talwärts.
Am Ende der Gefällestrecke gelangen Sie auf den „Augustusweg“, dem Beginn der historischen Weinregion. Der Weg führt Sie am bereits 1680 errichteten Hotel „Baumwiese vorbei. Überqueren Sie die S179 an der Ampel und folgen Sie, rechtsabbiegend, dem „Augustusweg“ in die Stadt Radebeul. Die bewaldeten Berghänge sind ehemalige Weinberge. Im ausklingenden 19. Jahrhundert hat die Reblaus den Weinanbau hierfast vollständig zum Erliegen gebracht. Am „Eduard-Bilz-Platz“ fahren Sie rechts in die gleichnamige Straße. Nach 200 m biegen Sie links in die „Weinbergstraße“ ein. Hier beginnen die zu Beginn des 20. Jahrhunderts   neu aufgerebte Weinlage, der „Goldene Wagen“. Entlang der „Weinbergstraße“ folgen nun eine Vielzahl von Weingütern mit alten, sorgfältig restaurierten   Winzerhäusern und Weinausschank. Das „Weingut Hoflößnitz“ bietet die Möglichkeit, sich über Anbau und Erzeugung des Weines, die Region und die Geschichte vertraut zu machen und ist einer der Höhepunkte auf dieser Tour. Das Ensemble von Weinlage, Natur und historischen Bauten, machen den Charme dieser Landschaft aus. 
Über die „Hoflößnitzstraße“ gelangen Sie auf die „Lößnitzgrundstraße“, in die Sie scharf links einbiegen. Folgen Sie der Ausschilderung ca. 0,5km bis „Obere Bergstraße“. Hier beginnt die Weinlage „Radebeuler Steinrücken“. Ab hier wechseln Weinanbauflächen und Villengrundstücke sich ab. Die Ausschilderung führt Sie zum „Schloss Wackerbarth“, dem Sächsischen Staatsweingut. Folgen Sie nun der Ausschilderung über die „Mittlere Bergstraße“ in die Weinlage „Radebeuler Johannisberg“, bis nach Coswig, zum „Weingut Matyas“, dem westlichsten Punkt unserer Tour. Nach dem Besuch des Weingutes fahren Sie ca. 400m zurück und biegen Sie in den „Talkenbergweg“ links ein. Das Panorama entschädigt für den nun folgenden 1km-Anstieg im „Rietzschkegrund“ zu den Weinberghöhen. Nach ca. 1km biegen Sie rechts in den „Waldwiesenweg“ ein und fahren bis zur „Zechstein-Aussicht“. Fahren Sie den Weg ein Stück zurück und biegen Sie recht in die „Lößnitzhöhe“ ein. Über den „Auerweg“ und den „Käuzchenweg“ gelangen Sie zum Ortsteil Friedewald. Vorbei am „Wirtshaus Buchholz“ und an den Gleisen der Lößnitzgrundbahn führt Sie die Tour nach Dippelsdorf. Entlang der Fahrradstraße am Dippelsdorfer Teich und durch die Kleinkuppenlandschaft gelangen Sie über die Moritzburger Ortslage Eisenberg zurück zum Bahnhof Moritzburg.

Autorentipp

Unsere Tipps:

  • Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie einen Spaziergang über die vom sächsischen Hofbaumeister Daniel Pöppelmann entworfene „Spitzhaustreppe“ hinauf zum Aussichtspunkt „Bismarkturm“ und Panorama-Restaurant „Spitzhaus“
  • Führung mit Verkostung im traumhaften Ambiente auf Schloss Wackerbarth
  • Besuch im Weinbaumuseum Hoflößnitz
outdooractive.com User
Autor
Katja Skaloud
Aktualisierung: 23.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
224 m
109 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung! Im Bereich des Lößnitzweges wegen des Gefälles und der Querinnen bitte vom Rad absteigen!

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung und Werkzeugset zu empfehlen

Weitere Infos und Links

Kulturlandschaft Moritzburg GmbH Tourist-Information

T.: 035207/8540

www.kulturlandschaft-moritzburg.de

 

Dresdner Heidebogen e.V. Regionalmanagement

T.: 035208/34781

www.heidebogen.eu

 

Start

Bahnhof Moritzburg (180 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.154876, 13.680661
UTM
33U 407732 5667875

Ziel

Bahnhof Moritzburg

Öffentliche Verkehrsmittel

Moritzburg erreichen Sie mit der Lößnitzgrundbahn von Radebeul Ost und Radeburg. Außerdem können Sie den Startpunkt mit der Buslinie 326 aus Radeburg und Dresden, 405 aus Radeburg und Coswig, sowie den Linien 407 und 458 aus Großenhain und Dresden erreichen.

Anfahrt

Anfahrt über  A4 in Dresden nutzen oder auf A13 aus Richtung Berlin abfahren. Über die S179 aus Dresden, die S81 aus Weinböhla und der Radeburger Straße aus Radeburg erreichen Sie Moritzburg.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre: 35 Radrouten Genuss- Radwandern Herausgeber: Dresden Marketing GmbH;

© Tourismusverband Elbland Dresden e.V.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Rene Bayer
27.08.2018
Super Rundtour. Wir haben die Tour mit der Tour rund um Weinböhla kombiniert. Geparkt haben wir am Bahnhof- hier ist Vorsicht geboten: die Brücken haben nur eine Durchfahrtshöhe von 2,80 m. Kann mit Fahrrädern auf Auto eng werden. Anfahrt über Tiefer Weg besser.
Bewertung

Harro Sommer
31.07.2017
Herrliche Rundtour! Kann ich weiter empfehlen! Sehr guter Track.

Harro Sommer
31.07.2017
Herrliche Rundtour! Kann ich weiter empfehlen! Sehr guter Track.
Bewertung
Gemacht am
30.07.2017

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,5 km
Dauer
2:03 h
Aufstieg
219 hm
Abstieg
219 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter heute

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.